Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Was Trump wirtschaftlich bewirkt? Juristenknast, wenn sich die unfaire Behandlung unschuldiger Menschen rächt

Bei mir hat er erst einmal einen mehrmonatigen Verdienstausfall ausgelöst. Danach konnte man finanziell nur via Festanstellung auf die Beine kommen – und eine solche war und ist bei mir nicht erwünscht, sondern ein Ausbau meines Betriebs.

Als Trump an die Macht kam, wurde dabei zahlreichen Amokläufen aus dem Autobereich nachgegeben: „Warum wird bei diesem Beispiel nicht Auto gefahren?“ etc. Warum wird nicht auf die Meinung dieses oder jenen Arztes gehört? (Antwort: „Weil keine Beschwerden vorliegen.“)

Lasst euch doch nicht für dumm verkaufen! Über einen freiwillig abgegebenen FS bekommt man, wenn man sich nicht übermäßig engagiert, nur Kleinanzeigen-Nachrichten von Zuhältern (ich habe eine einzige E-Mail solcher Art in Sachsen bekommen).

Vorweg: Was ist also der Königsweg? Dinge differenziert sehen und bei jedem Menschen die Talente betonen sowie diese beruflich etc. einsetzen lassen.

Was Trump wirtschaftlich bewirkt? Juristenknast, wenn sich die unfaire Behandlung unschuldiger Menschen rächt weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn jemand aufgrund seines Akzeptierens einer unfairen Situation auf andere „behindert“ wirkt – oder eben einfach doch Dreck am Stecken hatte

Ich hatte mal einen Freund/Kumpel, der war schon klug, aber…

  • Wahrscheinlich litt er irgendwie an „bösen Geistern“ von Bundeswehr und seiner Mutter vom Staatsdienst.
  • Man hatte dann bei Telefonaten den Eindruck, meine Uni würde ihm ne Liste zum Abfragen durchgeben, um irgendetwas zu finden, was ich nicht wusste.
  • Seine Stimme klang oft lustig wie Pumuckel.
  • Er akzeptierte – für mich war das offensichtlich – zu viele Ungerechtigkeiten.
  • Als man ihn darauf ansprach, wollte er nicht weiter darüber reden und aß lieber sein Sandwich, ging zu einem Arzt, der ihn bei Bedarf krank schrieb.

Ob dieser Mann noch lebt, weiß ich nicht. Auch kenne ich mich nicht genau damit aus, welche behördlichen Probleme er hatte. Ich weiß nur, dass er immer keine Lust hatte, seine Steuererklärung abzugeben.

Das Autofahren bei ihm war lustig, und man fühlte sich in Gefahr:

Sein Orientierungssinn war recht schlecht. Eines Tages erzählte er mir, er hätte seinen FS „verloren“. In München war das kein großes Drama. Ich denke, er wird ihn schon zurückerhalten haben. Aber auskennen tu ich mich da nicht.

Als ich erneut in München gewesen bin, schrieb ich ihm mal nen Brief. Er zog aber dann wieder zurück nach Unterlaus, wo er mal fast seine Bude abgefackelt hätte. Von der Beschreibung her kennen diesen Mann bestimmt manche. Er ging gern in die Kneipe in diesem Dorf.

Wir waren nicht einer Meinung mit vielen Dingen. So bevorzugte er es eben, gegen ungerechte Sachen (weil er dadurch eben auffällig wirkte) irgendwelche Medikamente einzunehmen.

Mir ist der Klageweg da einfach lieber – auch, wenn man viel Schokolade dazu braucht.

Ich stattdessen spreche Ungerechtigkeiten als solche aus: In Form von Klagen bzw. Finanzamts-Einsprüchen werden sie geäußert.

Falls er noch leben sollte, kann er sich ja gern bei mir melden! Es ist ja zwischenzeitlich so viel komisches passiert in der Weltgeschichte. Was wir gemeinsam hatten: Wir beide bevorzugten Selbstständigkeit – auch er hatte sonst seinen eigenen Kopf.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bürgermeister oder so was werden – immer wieder liest man, keiner wolle der Bürgermeister von… werden In welchem politischen Amt könnten Sie sich denn die Autorin von Germanist.org vorstellen – und an welchem Ort?

Bei ganz vielen Themen halte ich mich ja mit Absicht raus – wenn ich 0 Ahnung habe.

In letzter Zeit hatte ich das Gefühl, auf meinen Seiten dennoch meine grundsätzliche Einstellung dazu äußern zu müssen.

Falls Sie eine Idee haben, welche Rolle zu mir passen könnte oder Sie mich um Rat fragen möchten zu irgendwelchen Themen, dann wenden Sie sich gern an

service@jocado.de

Jocado Einzelunternehmen

https://www.jocado.de

Was ich von der derzeitigen deutschen Regierung halte?

Was ich über Scholz denke: „Bitte treten Sie zurück!“ – Wie man Frankreich im Nu auf Vordermann bringt. Und: Was Amazon wert ist

 

Quelle für die zitierte Info: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/kommunalwahl-thueringen-stichwahl-hirschberg-100.html
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Verkehrswesen – was ich kritikmäßig beizutragen habe/wie ihr mehr Bewerber in diesem Bereich bekommt

Was ich zum Bereich „Verkehr“ beitragen kann. (Hintergrundinfo: Ich habe keine Kontakte zu Angehörigen dieser Berufsgruppen und fahre auch so gut wie nie mit Bus und Bahn.)

Mein Tipp für mehr Bewerber in diesem Bereich

Alle Busse etc. auf Elektro umstellen, damit sich die Fahrer glücklicher fühlen. Und es darf nicht viele Jahre später noch vorgehalten werden, wenn einer von ihnen mal ne Kurzzeit-Affäre mit jemandem wie mir hatte. Ich hätte es nämlich nicht an die große Glocke gehängt, sondern habe die Leute in Ruhe gelassen.

https://gedichtliebe.de/?s=lkw

U-Bahn

Wenn du dich tot, wie bereits gestorben fühlst, da Leute hinter deinem Rücken die Gedanken eines Menschen, den du während des Großteils deiner Zeit vergessen hast, über dich herausgefunden haben (Gedicht)

 

Der Personalmangel in diesen Bereichen wird beklagt.

Für uns Konsumenten heißt das: Radeln? Mir wurde mein Fahrrad gestohlen, das ich in München meinem Exmann geliehen habe.

Wenn man selbst nicht Auto fährt

Fahrenverlernen – offensichtlich bin ich darin Expertin. Meine Tipps – und eine psychische Vorbereitung für Personen wie Herrn Trump

Wie eine Welt ohne Autos etc. aussehen kann – Einblicke in mein für manche Augen bizarres Leben

https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de

 

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/personalmangel-zu-wenig-bus-und-bahnfahrer-verkehrsunternehmen-schraenken-betrieb-ein/29841602.html

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Digital und schnell – wo ich selbst kürzlich in DE Nachholbedarf beobachtet habe

Kommunikation mit dem Bundestag wegen Petitionen – das könnte doch wesentlich schneller gehen. Internetaffin müssen sie auch sein, die Leute, die die Petitionen bearbeiten – sie können das Internet nicht einfach ignorieren!

Auch Gerichte sollten sich nicht auf eine Personalausweis-Basis stützen (diese – so wirkt es auf mich – läuft irgendwie über die Bundeswehr, sodass man bei Diebstahl dieses Nachweises permanent mit Fingerabdrucksgerät seine Existenz bestätigen soll). Ich habe derzeit nur einen International Passport.

Also liebe Gerichte: Akzeptiert doch bitte auch die E-Mails! Alles schön als PDF mit Unterschrift… Beseitigt eure Software-/Sicherheits-Probleme!

Also keine „Um-den-heißen-Brei-Reder“ sein (sonst verliert die Politik ihre Glaubwürdigkeit und hat nur noch die Rolle eines Kasperltheaters), sondern vielleicht einfach Informatiker beauftragen (freiberufliche, die es gewöhnt sind, rasch etwas auf die Beine zu stellen)!

Obwohl ich gern einen solchen in meinem „Freundeskreis“ geschätzt hätte, kann ich Ihnen da jetzt keinen empfehlen.

Wo Bundestag.de Schwächen haben könnte: Wenn Studentinnen in der Freizeit schönen Männern einen „Gefallen“ tun – was es nicht alles gibt!

https://www.heise.de/hintergrund/Warum-EU-Digital-Gesetzgebung-so-schwierig-ist-9706632.html

Was bei Jocado Bundeswehr ist („Ed van Schleck“):

Wenn die Bundeswehr Schmerzensgeld zahlen muss

https://www.heise.de/hintergrund/Reihe-zur-Europawahl-Wie-digital-ist-Deutschland-im-EU-Vergleich-9700471.html

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Meine „Totenarbeit“: Mein „Tot-Status“: die JVA, denn ich habe noch nie eine besucht. Neu definieren müssen, was eine JVA ist und wen sie nehmen darf, welche Zwecke sie unterstützen will

 

Burnout bei der FS-Abgabe nach Trumps Einflüssen (den sollte man zum „Betroffenen“ erklären) wegen vergangenem Homeoffice der Freiwillig-Abgeberin?

Ergänzung vom 06.06.24:

Wie schaut’s mit Plätzen im Knast aus?

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/die-tuerkei-hat-die-meisten-haeftlinge-in-europa-19769624.html

Nur, weil die Staatsanwaltschaft nicht mehr hinterher kommt mit den ganzen Fallbearbeitungen: Man darf manche Sachen bei Ermittlungen nicht abwarten, weil man sonst als Ermittler selbst Gefahr läuft, in den Knast zu kommen.
Ich habe noch nie eine JVA besucht und habe es nur aus Erzählungen meiner Mutter gehört bzw. manche Sachen in der Zeitung gelesen wie
– Im Gefängnis gibt es kein Internet.
– Die Diskussion, wie oft Häftlinge ihre Wäsche wechseln dürfen

Bei manchen Menschen hat man sich einfach die Frage gestellt: War er schon einmal in einer JVA?

Wenn man zum Beispiel mitbekommt, wie locker manche Leute Sachen nehmen – solche Details mögen meiner Scheidungs-Anwaltskanzlei aufgefallen sein, mit der ich danach keinen Kontakt mehr hatte (sie hat auf meine 1. Info-E-Mail zu meinen weiteren juristischen Sachen einfach nicht mehr geantwortet).
Deshalb kümmert euch darum, ein akzeptables juristisches Niveau zu pflegen, damit die Lebensqualität passt.

Steckt eine berühmte Person wie ein Schauspieler in einem Rechtsprozess, dann gibt es viele Beobachter.
Diese fehlen auch bei einem Paar nicht, das arm ist.

Denn Anwälte müssen ein Gefühl dafür haben, wie sie ihre Berufspraxis gestalten sollen. Für mich sind sie auch nur Menschen, und ich will ihnen nichts Böses.
Allerdings gibt es Rechtssachen, bei denen kein Anwalt helfen kann. In manchen Sachen schadet er sogar mehr. Manche Fälle werden von Anwälten abgelehnt.
Das heißt aber nicht, dass man sich entmutigen lassen sollte, wenn man es mit bestimmten Problemen zu tun hat.
Das ist jetzt mein Stand: Ein Anwalt, den ich angeschrieben habe, wollte meinen Fall nicht übernehmen. Ein Mobbing-Coach, den ich mit meinem Fall angeschrieben habe, hat noch nicht geantwortet. Auch ich schiebe gerade ein Korrektorat hintenan, damit mir niemand beim Arbeiten die Einnahme irgendwelcher qualitätsschädlicher Substanzen unterstellt (was ich eh nicht mache).

Wie macht es sich bemerkbar, dass irgendeine JVA (oder Gesetzgebung) deine Meinung hören will zum Thema? Es juckt im Arsch…

weil mir mal ein Zahnarzt gesagt hat: „Den Zahn ziehe ich nicht, sonst komme ich in den Knast, und dort rutscht mir dann die Seife aus, sodass ich mich bücken muss.“ Bis heute bin ich glücklich mit meiner Zahnlücke, kann gut kauen etc.

Mehrere warten momentan auf deine Zahlung, doch die Gerichte lassen dich zappeln.
In einer solchen Situation flippen viele Leute aus. Versuche, ruhig zu bleiben, stelle Dinge klar.
Viel Bewegung, Kaffee helfen dabei, die Nerven zu behalten.
Dann fällt dir wieder ein, dass der Staatsanwalt, mit dem du Schriftverkehr hattest, nicht im Popo jucken darf: Er greift wohl irgendwie auf Bundeswehr zu, und das triggert bei dir ein D-Mark-Zeichen.

Jeder will sich von seiner Schokoladenseite zeigen und kann sich damit reanimieren. Für Kinder ist es lustig, wenn die Bösen sterben. Die „Bösen“ sind die, die mit viel Öl die Luft verpesten.
Das heißt aber nicht, dass man Leute wie meinen Papa einfach umbringen darf, bloß, weil er gern nach Österreich zum Tanken gefahren ist. Man muss ganz anders ansetzen:
Das Kraftfahrtamt gehört gesplittet in eine Elektroabteilung (wenn das noch nicht schon so ist). Die Details macht ihr selbst – das war nur mein Input für euch.

 

Fahrenverlernen – offensichtlich bin ich darin Expertin. Meine Tipps – und eine psychische Vorbereitung für Personen wie Herrn Trump

Warum wird jetzt nach so etwas gefragt:
Wir sind nicht in Kolbermoor, sondern in Sachsen.

Und in Kolbermoor lernte ich mit 16 mal einen kennen, der hätte wohl noch Tote zur Arbeit schicken wollen.
Statt „deine Semmel“ verstand ich damals mal am Frühstückstisch von meiner Mutter gesprochen „dein Schimmel“, und dieser Mann hatte einen riesigen Schimmelpilz auf seinen Nudeln in der Küche wachsen lassen. Noch heute habe ich das Gefühl, Bad Feilnbach springt mir deshalb ins Gesicht. Nach meiner FS-Abgabe kann es jedenfalls meinen PC nicht mehr kaputt machen.

Bemerkbar macht sich eine solche Totenarbeit durch deinen Emotionsmangel.
„Da ist sie tot.“ Das bedeutet aber nicht, dass du stirbst: Du musst dich nur gegen irgendeine Falschbehauptung eines anderen wehren.

So, mit diesem Artikel habe ich gezeigt, was Germanisten können, wo andere nur noch Töpfe werfen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Psychiatrie: Oft ist so etwas durch Klagen zu vermeiden – doch nicht jeder kriegt’s alleine hin (und nicht immer ist es der richtige Lebenszeitpunkt)

Leute flippen aus, werden zu Halb-Tieren. Warum? Weil sie zu ungerecht behandelt werden.

Wenn du also spürst, dass du dich gegen eine Ungerechtigkeit wehren musst, da du sonst zu dumm wirkst, dann tu es sofort! Irgendein Anwalt hat deinen Fall vielleicht beiläufig beobachtet und grübelt, warum du kein Rechtsmittel einlegst. Doch nicht in jeder Lebensphase gelingt es, sich vor Anwälten klug zu präsentieren. Manchmal findet man sich auch einfach mal damit ab, dieser Berufsklasse Rätsel aufzugeben.

Welche Gedanken ich mir zu dieser Thematik gemacht habe, könnt ihr in diesem Artikel lesen – kompakt zusammengefasst:

Scheinbarer unterschwelliger „Ausländer-raus-Appell“? Dabei sitzt eine Germanistin in Wartezeiten fest und muss sich für jede unterlassene Klage rechtfertigen

Wenn ihr in einer Sache lange keine Klage eingelegt habt, nistet sich vielleicht auch Malware in Betriebssystemen ein. So haben sich bei Microsoft in meinem Fall ein Scheinklavier (es wird eine Kunst-Tastatur ins Word-Dokument eingefügt und früher ein Fahrstuhl-Auto – Abgabe des nicht genutzten FS erfolgte durch mich kürzlich – versteckt – lesen Sie dazu auf Jocado.de – über Suchfunktion nach „Microsoft“ suchen!).

Eine Falschdarstellung einer Person bei den Behörden – wie dies wohl geschieht

Jemand legt gegen ungerechte Sachen keine Klage ein, weil er/sie intuitiv durchspürt: „Du mit deinem Mann seid dem Staat mit eurer Ehe inkl. Ausländeramts-Kontakt eh schon eine Verwaltungslast!“ Oder du hast Angst, dass ein Klageverfahren nicht mit deiner Festanstellung zu vereinbaren ist?

Kollegialität ist nicht immer möglich, wenn man mehrere Klagebedarfe hat und sonst immer den Kürzeren ziehen würde. Keiner will sich schamlos ausnutzen lassen.

Dann lege eine Pause ein, wenn du das Gefühl hast, dir fehlt eigentlich nichts, sondern du müsstest dich nur vor dem Gesetz gleichstellen lassen (mittels von dir angezettelten Rechtsstreitigkeiten).

Tust du so etwas nicht, wirkst du vielleicht duckmäuserisch, oder jemand verdächtigt dich ganz falsch. Außerdem denkt vielleicht manch Staatsdiener, du hättest doch etwas angestellt. So wirst du bei Betriebssystemen (auch im Ausland) „suspicious“.

Selbstverteidigung, Lebenszeitverlängerung und bessere Karrierechancen durchs Klagen

Investiere in Verwaltung! Diese sollte gepflegt sein und die Realität widerspiegeln. Sonst sieht es vielleicht so aus, als wärst du suizidgefährdet – obwohl du das gar nicht bist.

Bringe deine Persönlichkeit mittels Bundestags-Petitionen zum Ausdruck, anstatt alles, was dich stört, mit Essen & Co zu kompensieren!

Dann hast du nicht nur etwas für dich selbst getan, sondern wirkst weniger heimtückig auf Behörden. Außerdem kann es, wenn du das alles nicht machst, zu ganz fiesen technischen Störungen kommen: PCs gehen einfach kaputt – und das immer wieder.

Gern helfe ich dir mit diesen Services bei der optimalen Formulierung (keine Rechtsberatung):

Ausländer, Senior – oder jeder andere Mensch, der Hilfe bei Briefen braucht – ihr seid willkommen!

https://www.bewerbungsservice.org

https://www.redigieren.org

PS: Oft ist die Klage-Lebenspause nicht mit den alten Kontakten (oder dem Finden neuer) vereinbar. Sei dir also bewusst, dass du vielleicht für ne Weile lang Einsamkeit bevorzugen musst. Manche Leute mögen zu religiös, politisch unterwürfig, zu wenig selbstbewusst oder zu bescheiden sein, um dir als Kläger/in nicht in den Rücken zu fallen.

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Österreich, ich bin 5-fach-Klägerin! Wirkt bei der FS-Diskussion in DE mit (Wortänderungswunsch)

Scheinbarer unterschwelliger „Ausländer-raus-Appell“? Dabei sitzt eine Germanistin in Wartezeiten fest und muss sich für jede unterlassene Klage rechtfertigen

Wenn die hochgeschaukelte Emotionslage von DE überschwappt, sodass es gut ist, wenn Wahllokale mal nicht zugänglich sind.

Was ihr Österreicher vielleicht durch meine Knochen rübervibrieren spürt:

Herkunft der Inhaberin von Jocado: Rosenheim (Oberbayern)

Tip for US companies: What you can do in order to learn from (software and political) accidents…

Ich wünsche mir Post zum Freuen!

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2024-06/hochwasser-sueddeutschland-flut-liveblog

***

Als ich als Google Raterin gearbeitet habe, spürte ich Mobbing durch: Irgendjemand legte mir unter den FS irgendwelche Nazi-Sachen (wohl im KBA). Den ungenutzten FS habe ich freiwillig abgegeben.

Österreich kann sich ganz schnell so lieb präsentieren, wie ich es in Erinnerung habe:

Gern können wir mit meinem über 20 Seiten großen Portfolio kooperieren!

 

Lesen Sie hierzu auch:

Was heute alles möglich ist: Rechtsradikalität wie im Reagenzglas züchten – und diesem Umstand entgegenwirken Was ist der Königsweg für den Nachzug (dabei geht es um die Integration z. B. von Afrikanern in Deutschland)?

Das wird gerade am Bundestag diskutiert

Pet 1-20-12-9211-030489 – Zusammenfassung, was ich alles beizutragen hatte

 

https://www.spiegel.de/ausland/europawahl-oesterreichs-umstrittene-asylpolitik-podcast-a-aefa7e79-9d1b-4971-9b0e-55bd7d7c1488

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bajuvarische Brutalität – bayerische Knochen mit ihren besonderen möglichen Akzentsetzungen

Meine erneut von mir gekaufte Domain Seobreze.de – für das Logo habe ich bereits eine Designerin gefunden, doch momentan fehlt das Geld – wird bald ausgebaut bzw. erst projektiert.

Erst einmal muss aber eines der Gerichte eine größere Nachzahlung leisten.

Was Anwälte vermutlich hassen, aber legal ist

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es ist wichtig, dass Bundestagspetitionen genügend Aufmerksamkeit erhalten und in jedem Fall freigeschalten werden

Wie man Gesetze machen sollte? Ich denke, die Methode via Petitionen ist eine sinnvolle.

https://www.zeit.de/kultur/2024-06/anton-jaeger-protest-demonstrationen-politik

Demonstrieren bin ich nie wirklich gewesen (vielleicht früher als Begleitperson oder Passant). Ich mag es, wenn es gesittet zugeht.

Wer Fälle beobachtet – und da gibt es jede Menge Beobachter wie Finanzbeamte, Versicherungsmitarbeiter, Familienfreunde etc. Denen sollte man zeigen:

Wenn jemand vernünftige Petitionen einlegt (in meinem Fall waren sie auch gut durchgelesen, fehlerfrei), dann sollte das nicht mit mangelnder Freischaltung bestraft werden.

Sonst keimt Wut auf, die nicht da sein sollte, und die Leute, die vielleicht kein Studium genossen haben, überlegen sich, ob Felsbrocken auf „Feinde“ zu werfen nicht doch klüger ist. Das wäre doch eine Rückentwicklung in unserer Zivilisation!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vodafone – Sie haben sich doch auf Staatsbasis verlassen, oder? Hier sehen Sie, was die Basis einer „Leumund-einwandfrei“-Kundin gewesen ist, die Ihnen den Gewerbevertrag gekündigt hat

Ich habe, nachdem ich das Internet (und Vodafone-Kundin war ich ne Weile lang) nicht mehr ertragen konnte, mal gelesen, Vodafone würde sich auf staatliche Basis stützen. Dem bin ich nicht mehr genauer nachgegangen.

Meine Staatsbasis – woraus bestand diese?

Um in meiner aktuellen Gesamt-Situation meinen Freund nicht ausflippen zu lassen, habe ich gestern mal diese Klage eingelegt:

Jocados „juristisches Sabbatical“ – neueste aus Wartezeiten heraus entstandene Aktion: Schadenersatzforderung an Verwaltungsgericht Bayern wegen Heiratsunfähigkeit

 

Ich versuche mal, diese so kurz wie möglich zusammenzufassen.

Die Gedichte in dieser Kategorie geben einen guten Überblick über meine Verwaltungserfahrungen (bei mir und anderen wie meinem Exmann):

https://www.redaktionsschluss.com/category/gedichte-zu-diversen-themen/verwaltungsmann/

Böse Geister Deutschlands, die noch heute toben – wovor muss man sich noch heute in Deutschland wirklich fürchten?

 

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/tech/vodafone-wie-chefin-margherita-della-valle-den-taumelnden-mobilfunkriesen-retten-will-a-3f0f3a62-5cc4-49f2-a536-4daf9c6af5cc

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Otto Group und andere Monopole – seid ihr auch für mehrfachklagende Kundschaft gerüstet? Wohl nicht, solange alles noch am Werden ist und es keine finalen Urteile gibt

Das ist für viele deutsche Personen etwas, worüber sie Emotionen entwickeln können: Man hat dort fürs Vorstellungsgespräch eingekauft, vielleicht auch seine Schlafzimmer-Ausstattung…

Bevor ich zur 5-fach-Klägerin geworden bin, habe ich mich von meinem Kunden-Account dort (und auch bei Amazon) getrennt – sonst wäre die Sache wohl nicht zu überleben gewesen.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/otto-group-onlinehaendler-schreibt-mehr-als-400-millionen-euro-verlust-a-e26a9244-5d61-474a-8615-f94ff6e4b755?dicbo=v2-30whnYv

 

Gleichgesinnte habe ich noch nie gefunden, doch meine Klagen sind aussichtsreich. Da ich in puncto „Alles muss legal sein“ extrem pingelig gewesen bin, habe ich mir gedacht, ich fange mal ne Diskussion im Juraforum an:

https://www.juraforum.de/forum/t/hat-jemand-erfahrungen-wie-sich-nach-erfolg-mehrerer-klagen-das-eigene-internetgewerbe-verbessert.747422/

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Herr Schröder, Sehen Sie sich mal an, wie arm Kläger in Deutschland sind, wenn sie zu wenig Geld für eine Ausreise hatten!

Ein Brief von einer aus dem Homeoffice aus arbeitenden Grünen- und Tierschutzpartei-Wählenden Petition-Einlegerin am Bundestag, die derzeit 5 berechtigte Klagen am Laufen hat und deren Betrieb massiv unter der Gesamtsituation (behördliche Wartezeiten in Armut) leidet.

Lieber Herr Schröder,
seit diesem Jahr bin ich mit diversen eigenen Bundestags-Petitionen aktiv gewesen. Keine einzige davon war erfolgreich. Einige davon haben sie nicht einmal veröffentlicht.
Ich habe mich damals, als Sie Kanzler gewesen sind, nicht besonders für Politik interessiert, aber ich war schon immer in Richtung „Umweltschutz“ geprägt, mir diesem bewusst. So war ich eine Person gewesen – und die bin ich geblieben –, die nicht mit dem Flugzeug fliegt, Autos verschmäht (gekauft habe ich noch nie eines, mehr zur Thematik in meinem

https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de
https://fs-abgabe-freiwillig.de
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-kaempft-vor-gericht-um-sein-buero-und-verliert-erneut-a-fd9cf308-60ca-42d7-abe2-5d1acaa002b2?dicbo=v2-B0DhFvl

Was habe ich derzeit spannendes (auch) für Sie am Bundestag?

Pet 1-20-12-9211-030489 – Weitere Infos zum Führerscheinwesen (manches kann nur jemand machen, der den Lappen freiwillig rausgerückt hat ohne Unfälle)

Ebenfalls ganz brisant für die „Zurechnungsfähigkeit“ der BRD finde ich meine Petition zum Thema: „Den Partner sollte man bei Betrieben zwingend rauslassen“.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gerichts-IT-Verbesserungen: Alle per E-Mail eingehenden Zusendungen akzeptieren (Gedicht)

Drucker- und Netzstreik, Verärgerung einer Postangestellten über einen nicht nur symbolisch nassen Schein:
Aufgrund mangelnder Staatsdiener-Eigenschaft entstehen dem Bürger Missgeschicke, die es anderen ungemütlich machen: das Arbeiten, das Dasein.
Alle um das Gericht herum
haben die Beschwerde als E-Mail akzeptiert, stell’n sich nicht dumm.

Zeigt, dass ihr nicht von gestern seid – überholtes Material, zu dem bestimmt viele Menschen Alkohol trinken

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die wahren Schmarotzer Deutschlands – und: Statt inhaltsleerer Meetings macht es mehr Sinn, mit Leuten zu sprechen, mit denen man sonst nie zu tun hat

Pharma-Konzerne, die Menschen ganz einfach mit Chemikalien vergiften wollen, weil deren wahre Probleme zu ungemütlich sind – das sind für mich die wahren Schmarotzer Deutschlands. Dorthin sollte weniger Geld fließen.

Guckt nicht auf die falschen Leute!

Ebenfalls wundert man sich darüber, wie sich Konzerne Meetings ohne viel Sinn leisten können (unten ein Link dazu). Meetings gab es bei Jocado keine, sondern nur Auftragsarbeit, doch die Auftragslage über die Seite Redigieren.org, auf der sonst viel eingekauft wurde, war auffällig schlecht in diesem Jahr.

Wie man sich als jemand, der dann zum Studieren woanders hingegangen ist, fühlt, wenn man Bilder vom Hochwasser in Regensburg sieht

Regensburg – von daher kam einer, mit dem ich früher zusammengewohnt habe in einer WG auf dem Bauernhof. Mein Finanzamt darf jedenfalls nicht veranschaulicht werden – ein Tipp für die ganz größenwahnsinnigen wie Raketen-Astronauten. Leute im Homeoffice widmen dem Wetterbericht kaum Aufmerksamkeit – wie ich.

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/bayer-wie-aus-2-2-milliarden-dollar-ploetzlich-400-millionen-wurden/29833820.html
https://www.wiwo.de/erfolg/management/kosten-fuer-meetings-koennen-sie-sich-diese-besprechung-ueberhaupt-noch-leisten/29256250.html
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2024-06/hochwasser-bayern-regensburg-wahllokale-ueberblick