Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn ein doofer Kanon entsteht – auch, wenn mehrfach nachgefragt wird: „Ich ändere meine Meinung nicht. Dann müssen eure Selbstanzeigen erforderlich sein.“

Ein Mann – er mag ein alter Beamter sein – erweist sich als Schelm.

Eigentlich war seine Rente geplant, und er hat auf Gutes gehofft: Wohlstand, alles würde sich regeln von seym.

Wenn das jedoch nicht so ist, und die Leute die selbe Frage erneut stellen,

dann muss noch einmal deutlich gesagt werden: Leute stehen nicht zum Spaß vor Gericht oder reichen Strafanzeigen ein, und ihre Aussagen bleiben dieselben.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn die Realität mancher Studiengangs-Absolventen zu abschreckend für die meisten Menschen ist

Gleich einem Menschen aus der 3. Welt oder einem Wohnsitzlosen macht das reale Bild der Firma Jocado gerade traurig und Ausländer wohl wütend.

Kein Nahrungsmittel-Mangel, aber Internet-Rechnungs- sowie Krankenversicherungs- Bezahlung sind nicht möglich.

Außerdem provoziert diese Situation Leute wie meinen Stiefvater, der gehörlose Menschen betreut und Anträge für sie stellt.

Aber man benötigt eben Sitzfleisch, bis die Behörden sich entschieden haben, wer für den Fall eigentlich zuständig ist.

Ich denke mal, im Optimalfall würde man alle 7 Klagen in einer Konferenz mit einem US-Vertreter bearbeiten und erst einmal eine 1. Zahlungsrate vereinbaren, die die Not beseitigt, sodass nicht weiter auf uralten Daten herumgeritten werden muss. Außerdem fällt auf, dass viele Unternehmen Insolvenzen anmelden – und ganz so viele müssten es wohl nicht sein, denke ich.

Vorsichtshalber habe ich die Klagen auch an zwei Stellen geschickt, die von Politik mehr Ahnung haben als ich (nur, um informativ zu sein und nichts zu verheimlichen):

An den Europäischen Gerichtshof

und eine Zeitschrift für politische Bildung

***

 

Von ganz wenig Geld leben müssen – über lange Zeit hinweg. (Aber jetzt macht mich schnell reich, damit der Münchner Hausmeister, der die Germanistik als „brotlose Kunst“ bezeichnet hat, nicht Recht hat!)

Manchen Personen, die irgendjemand als „Systemopfer“ auserkoren hat, bleibt bei Lebenswunsch nichts anderes übrig, als sich durchzubeißen wie Tom Hanks in dem Film mit dem Waldleben.

Absurde Dinge machen wie 7 Klagen auf einmal führen – wenn sie alle erforderlich sind und du es sonst nirgendwo schaffst, die Leute von dir zu überzeugen, dann muss das halt getan werden.

Was wäre, wenn man diese Klagen nicht einlegen würde?

Die Brauereien etc. würden sich bestimmt am meisten darüber freuen: kollektives Betrinken, das Selbstruinieren von Leuten, die den Fall bloß am Rande mitbekommen habe.

Genau deshalb ziehe ich die Sache durch.

Bei Zuständigkeitsfragen kann es schon kompliziert werden: USA wollen sich einmischen – und das zu Recht, da sie ja teilweise mit drinstecken in dieser 2012er Situation mit ihren fürchterlichen Konsequenzen.

Seht das jetzt auch als Chance, dass Staaten besser untereinander kommunizieren ohne sich auf irgendwelche Menschenopfer zu einigen!

Eine Unfallfreiheitsbestätigung habe ich immer noch nicht erhalten.

Hat da irgendjemand die Hoffnung, es würde mir doch noch einer passieren, sodass sein Handeln doch noch hellsichtig wirkt?

Welchen Schaden haben solche Menschen wie ich?

Sie versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Ein Beispiel:

https://hochzeitsgedicht.biz/category/vorwarnender-scheidungsblog/

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wer tendiert – auch in einer Situation der absoluten finanziellen Verzweiflung – dazu, mit Drogen zu dealen?

Das ist wohl das Ziel gewesen es herauszufinden.

Aber müssen deshalb so viele Firmen pleite gehen?

Irgendjemand setzt Leuten (wohl z. B. mit mehreren Klagebedarfen) ein DM-Zeichen als Arbeitsgrundlage. Dann darf man sich nicht wundern, wenn diese Leute kein Geld mehr verdienen können.

Alles wird verkompliziert, viele zermürben dabei.

https://www.zeit.de/gesellschaft/2024-06/drogen-durchsuchungen-kokain-handel-deutschland

https://www.stern.de/news/kokain–bislang-groesster-schlag-gegen-drogenhandel-in-deutschland-34798178.html

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wer die Überflüssigkeit einer verschreibungspflichtigen Medikation bestimmter Personen nicht grundsätzlich unterstellt  – der ist als nächstes Opfer für Charakter-Filze, Amoklauf-Test, Fahndung etc. geeignet!

Um sich bei Ärzten etc. einzuschleimen, erfinden irgendwelche Leute dann noch Sachen, die gar nicht stattgefunden haben. Sie fühlen sich selbst erpresst. Also müssen diese Leute ein anderes Gefühl vermittelt bekommen.

Ich kannte auch mal einen, bei dem man den Eindruck hatte, man dürfte Spaß machen. Aber Lügengeschichten habe ich über diese Person keine erfunden.

 

Stellen Sie sich mal die Leute vor, die felsenfest darauf beharren, dass irgendwelche anderen Personen „ihre Medikamente“ einnehmen – unabhängig davon, welche tollen Sachen sie machen (und obwohl sie sich stets einwandfrei verhalten (tugendhafter als die meisten anderen)?

Medizin wird ziemlich oft falsch verordnet – damit der Arzt sich vielleicht nicht vor dem Krankenhauschef, Versicherungen etc. rechtfertigen muss. Was jedoch dabei herauskommt, ist Völkermord. Der Schaden, der dann entsteht, ist etwas, gegen das geklagt werden kann – und das ist teuer. Also: Hat eine Person keine Eintragungen im Führungszeugnis, dann sollte eine solche Medikation nicht durchzuboxen sein.

Ich rate auch Staatsanwälten etc. dringend dazu, die Entbehrlichkeit irgendwelcher Präparate anzunehmen.

Die Krankenschwester, die ähnlich einer Konzentrationslager-Wärterin stur irgendwelche Vorgaben umsetzt…

Was hat sie sich dabei gedacht, wenn die Leute ganz normal gewesen sind und wie jeder andere Mensch auch ihre Eigenheiten hatten?

 

Dies ist noch ein Beitrag zu den „Bösen Geistern Deutschlands“.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Staatliche Sachen (Behörden, Schulen, Krankenhäuser etc.) sollten Zuckerverzicht vorleben!

„Wollen Sie uns mit Zucker vergiften? Warum sind das keine zahnfreundlichen zuckerfreien Gummibärchen?“ So etwas könnten Kinder denken. Und wie sich manche Leute vor bestimmten Aussprachen des Wortes „Danke“ ekeln

Schenkt eine Lehrerin ihren Kindern Süßigkeiten, dann steht das im Widerspruch zu dem, was der Zahnarzt erzählt hat – und der hat gewiss recht.

Genau deshalb sollten staatliche Dinge weiter denken: Vorbild sein und Zucker wegstreichen. Das wirkt brutal, ist es aber nicht. (Ich als 7-fach-Klägerin, von der eine Klage bis 2002 zurückgeht, mache momentan eine Pause vom 100 % vorbildlichen Essen – da ist man in Kriege mitreingezogen. Außerdem fehlt momentan jeder Knopf Geld.)

„Dange“ – wie sich manche vor diesem Wort ekeln.

Mir hat mal jemand von einem Tankwart erzählt, der langsam „Dange“ sagte, und die Frau verspürte unglaubliches Ekelgefühl.

Warum? Vielleicht auch aufgrund der Zusammenhänge, die in diesem Projekt erläutert werden:

Was bringt das Verbot des Verbrennermotors? Hier noch ein Weltfrieden- und Umweltschutz-Geschenk für jedermann:

erläutert werden.

https://www.focus.de/familie/an-bayerischer-grundschule-lehrerin-macht-gummibaerchen-experiment-nur-zwei-kinder-reagieren-angemessen_id_260033342.html

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Böse Geister Deutschlands, die noch heute toben – wovor muss man sich noch heute in Deutschland wirklich fürchten?

https://germanist.org/wer-die-ueberfluessigkeit-einer-verschreibungspflichtigen-medikation-bestimmter-personen-nicht-grundsaetzlich-unterstellt-der-ist-als-naechstes-opfer-fuer-charakter-filze-amoklauf-tes/

https://germanist.org/bei-ermittlung-viel-groesseren-schaden-angerichtet-als-es-die-erfolglose-tatversuch-einer-person-gewesen-ist-gedicht/

Amokläufer-Status von Vereinfachungs-Fanatikern, die nicht weit genug denken und dann mit ganz vielen Klagen konfrontiert sind

„Horizontal“-Unterstellungen (wohl aus staatlichen IT-Problemen heraus) – der beiläufig etwas mitkriegende dauerlauschende Staatsdiener, der die Eltern (auch mal im Staatsdienst) kannte

Bescheide ohne Rechtsmittel-Möglichkeit erweisen sich im Nachhinein als illegal – man muss Jahre später zum Kläger werden

 

Manche Menschen sind noch nicht weit genug, um Kläger zu werden und das Land damit von den ganz eigenen bösen Geistern zu befreien:

Wenn jemand aufgrund seines Akzeptierens einer unfairen Situation auf andere „behindert“ wirkt – oder eben einfach doch Dreck am Stecken hatte

Wo Bundestag.de Schwächen haben könnte: Wenn Studentinnen in der Freizeit schönen Männern einen „Gefallen“ tun – was es nicht alles gibt!

Durch Trump & Co. ist in DE noch ein weiterer böser Geist dazu gekommen, den es nun zu bewältigen gilt:

Was Trump wirtschaftlich bewirkt? Juristenknast, wenn sich die unfaire Behandlung unschuldiger Menschen rächt

Schlecker mochte ich persönlich schon – aber durch einige blöde Sachen…

Schlecker war für viele junge Frauen die „Verführung Minderjähriger“ (Gedicht)

 

Noch ein Gedanke (07.06.24, 13:42 Uhr):
https://www.jocado.de/wenn-du-keinen-impfpass-hast-riechen-wir-via-ki-an-dir-wie-dadurch-wahlbetrug-stattfinden-kann-gedicht/

Ein weiterer Gedanke:

Gerichts-IT-Verbesserungen: Alle per E-Mail eingehenden Zusendungen akzeptieren (Gedicht)

 

Ein wichtiges Detail, das auch Textern immer eingeimpft wird: „Nicht negativ formulieren!“ Das gehört ebenfalls zu den „bösen Geistern Deutschlands“, die es auszutreiben gilt: Gehen Sie nicht immer vom Schlimmsten aus, seien vorsichtig mit Unterstellungen und händigen keine Fragebögen aus, bei denen man zu viele Felder leer lassen muss.

Das kann ich nach umfassender Verwaltungserfahrung – siehe meine Kategorie auf

https://www.redaktionsschluss.com/category/gedichte-zu-diversen-themen/verwaltungsmann/

 

– (auch, von dem, was ich bei anderen mitbekommen habe) als Tipp für die Fragebogenerstellung mitgeben.

Bitte beachtet auch meine witzige Ergänzung vom 04.06.24 unten!

Besonders gefährlich – und mein Gegenmittel gegen stupide Pharma

Ans Gesundheitsamt habe ich geschrieben:

Lachen macht klug und gesund! Deshalb vorab dieses kleine Werk zum Freilachen. Von der Rentenversicherung werde ich ja in der Adresse mit „HP“ angesprochen, was mich an „Heilpraktiker“ erinnert hat.

Auch, wenn viele traurige Dinge in der Welt geschehen, sind solche Sachen immer Gold wert.

https://schoenheitswettbewerb-fuer-katzen-homeoffice.de/2024/06/02/zum-vor-lachen-in-die-hose-scheissen-besser-als-jedes-antidepressivum-abhaengig-davon-wer-den-text-liest/

Noch weiteres Feedback für Sie:

https://www.motivationscoach.org/gluecklicher-leben/aerzte-aus-dem-ausland-weniger-hilfreich-und-oft-sogar-gefaehrlich-da-im-notfall-oft-sprachbarrieren-entscheiden/

https://selbstwerdung.org/ermittlungen-und-analysen-mit-beeintraechtigung-von-firmen-etc-ohne-vorherige-absprachen-gedicht/

Machen Sie das Beste daraus!

Hat man es mit der Arbeitsagentur zu tun, ist man zu manch Nonsense-Bewerbung genötigt. Doch die Konsequenzen können üble sein:

Zwei Tages-Skurrilitäten – ohne wache Reaktion hätte ich mich wohl nicht mehr auf den Beinen halten können

Bundestagspetition („Partner sollen nicht in 3-fach-Klagen mit hineingezogen werden beim Bürgergeld“) 411 – 10110#00058#0008

Meine heutige E-Mail an den Bundestag:

„Ich erinnere noch einmal an meine Petition. Bei mir als 4-fach-Klägerin kann von keinem Partner erwartet werden, dass er sich mit seinen Kontoauszügen da reinziehen lässt. Bitte wirken Sie auf das Jobcenter, das nur alles falsch macht (und mein Internet-Provider hat das Netz extrem langsam gemacht – ich habe mich an die Bundesnetzagentur gewendet), sodass dieses rasch Nachzahlung für über 1 Jahr an mich leistet.
Ich sehe es schon kommen: Deutschlands Todessog.“

BRD-„Totköpfe“ – von denen muss man sich abheben: Man rutscht in die D-Mark, wenn man nicht ganz viel Blödsinn macht

Bei meinem Vater gab es so Leute, die glotzten nur blöd, und er hatte immer genügend Schabernack zum Lachen.

Vielleicht wandere ich dann ja bald aus.
https://schoenheitswettbewerb-fuer-katzen-homeoffice.de/2024/06/02/zum-vor-lachen-in-die-hose-scheissen-besser-als-jedes-antidepressivum-abhaengig-davon-wer-den-text-liest/

Selbstironie beweisen und dass man über den Dingen steht. Fallt nicht auf Streiche rein!

Einwanderer-Schicksale – sollen sie von manchen Deutschen übertroffen werden?

So, wie mir jemand von einem Einwanderer erzählt hast, der mal gesagt hat: „Ich lebe noch.“, gibt’s jetzt von mir auch ne optimistisch betrachtete Horror-Story:
https://www.jocado.de/wie-wohl-jemand-versuchte-mich-mit-mega-mobbing-in-zu-treiben-mit-4-klagen-bastle-ich-weiter-an-gerechtigkeit-und-system-authentizitaet-meiner-identitaet-was-ich-beruflich-draus-machen-k/

Und das Verkehrsministerium hat man sich mit genitalem Juckreiz (und Fagott-Musik spielt dazu) vorgestellt, da es ohne Grund keine Unfallfreiheitsbestätigung aushändigt.

Oder plötzlich keimen merkwürdige Gelüste auf – und in Wirklichkeit ist etwas an einem bestimmten Ort ein fehlendes Dokument.

https://www.redaktionsschluss.com/gedichte-zu-diversen-themen/verwaltungsmann/ein-mann-will-unbedingt-popovoegeln-dabei-ist-durch-ein-missverstaendnis-die-falsche-botschaft-bei-ihm-rausgekommen-die-bundeswehr-ist-auf-arschloch-suche-gedicht/
Und wer sich denkt

Lassen Sie den Bewerbern freie Hand bei der Anzahl der Bewerbungen – sonst kommt großer Schaden dabei raus!

FTI-Insolvenz – hoffentlich liegt es nicht an mir (einer vor Jahren mal abgelehnten Bewerberin, die seit den 90er Jahren nicht mehr geflogen ist und Freunde aus dem Flugzeug-Bereich hatte – nun mit Betrieb in 4-fach-Klage)

Hat man es mit der Arbeitsagentur zu tun,
ist man zu manch Nonsense-Bewerbung genötigt – Stellen schrieb man an, die man sonst ließe ruhn.
Neulich hab ich’s mitbekommen:
FTI-Insolvenz, und aufgrund zahlreicher behördlicher Fehler ist mir wieder ein Mann aus der Luft- und Raumfahrttechnik, der gern und häufig sagte: „Kannste knicken“ in den Sinn gekommen.

PS: Wenn ich Herr Damm vom KBA wär, würde ich mich aufgrund des Hochwassers in DE fürchten, plötzlich von einem Irren an einen Baum in Damm-Nähe gefesselt zu werden.

Nachtrag vom 04.06.24: Mache das Beste aus der Beantwortung der Frage: „Was machst du?“ Wie ich Damms (noch nie ein Foto von dem angesehen) „An-den-Baum-Binden“ übernommen habe

Da sich wohl keiner aufbequemt hat, habe ich das mit dem „An-den-Baum-Binden“ übernommen – aber ganz anders: https://www.redaktionsschluss.com/gedichte-zu-diversen-themen/verwaltungsmann/was-dabei-herauskommt-wenn-ein-lkw-fahrer-eine-internet-unternehmerin-per-sms-vor-jahren-zu-oft-gefragt-hat-was-machst-du/

Die Rolle des Zirkusdirektors habe ich auch besetzt: 

Liebe Behörden,

Und nun kann jeder für sich selbst weiterdenken: Hat er vielleicht selbst Ideen für seine eigenen Klagen oder Petitionen?

  • Es kann aber auch sein, dass dir da gerade nichts einfällt. Dann geh halt Fußballspielen oder was dir sonst Spaß macht!
  • Ich habe auch mal von Jura-Studenten gehört, die zum TV-Gucken angehalten wurden.

Es stellt sich heraus: Wenn jemand die Frage „Was machst du?“ stellt, hängt die Antwort darauf davon ab, wie derjenige, der die Frage stellt, gestrickt ist (und von der Situation).

Und wird jemand sinnlos lange beobachtet und hat keine sinnvollen Ideen, kann man sich vorstellen, dass Leute so etwas machen wie dieser Amri
– bei mir ist das, was manche Leute vielleicht verärgert, die Geschlechtsfachangestellte (hört sich lustig an, wenn man als Lektorat auch von Russen beauftragt wurde)… – wenn man (anders als andere frühere Rechtsanwaltsfachangestellte nicht auf FS-Erhalt pocht, sondern lieber ausgiebig seine Sexualität auslebt) und nen 4-fach-Kläger-Status hat (ohne für einen Anwalt zu arbeiten und ohne einen Anwalt für sich arbeiten zu lassen.

Und nur, weil man seit den 90ern nicht mehr geflogen ist und eine ehemals im Jugendamt tätige Mutter hat, ist man nicht keusch wie ein Lamm (selbst nach Wunsch kinderlos, und ein FS-Neuerwerb steht erst mal nicht an).

Meine Infos dazu, wie ich denke, dass Trumps Wahlbetrug stattgefunden haben könnte ans White House fehlten nicht.

Ich stelle mir die Frage: „Was machst du?“ täglich selbst, und die Antworten darauf fallen unterschiedlich aus.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn aus Wartezeiten, einem erzwungenen Innehalten heraus Missverständnisse entstehen – und wie man damit umgehen kann (Gedicht)

„Jesus fühlst du nun bei dir!“

Was auch immer jemand reininterpretiert in ne Situation, in der wir zum Warten gezwungen werden – obwohl wir handeln wollen im Jetzt und Hier.

In vielen Lebensphasen spürst du ne Art Sprechverbot:

Man soll Rücksicht auf andere nehmen, derer gedenken, die sind tot.

 

Wenn aus Wartezeiten, einem erzwungenen Innehalten heraus Missverständnisse entstehen – und wie man damit umgehen kann (Gedicht) weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

In manchen Lebenssituationen braucht man Erinnerungen an mittelalterliche Lektüre, und einem fallen Sätze ein wie „Nu alrest ich mir lebe werde“, um über das Leben lachen zu können – also so ein Geschwätz darüber, dass man sich erst jetzt lebend fühlen würde.

Damit du dich selbst als lebend empfindest, ist es wichtig, dass du nicht zu fremdbestimmt bist, sodass du dich nur noch wie das „Nett-ist-der-kleine-Bruder-von-Scheiße“ fühlst. Gefährdet bist du,

wenn du deinem Chef alles recht machst, und es stehen deine eigenen Ziele nicht im Zentrum, sondern du hast irgendeinen Opfer-Status angenommen. Dieser setzt sich fort, und die Menschen gewöhnen sich an deine Rolle, doch es schadet dir.

Für immer willst du so jedenfalls nicht leben.

Ich denke, dieser Gedankengang reicht als Impuls für dein eigenes Weiterspinnen der Idee.

 

Projekte von mir, die dir dabei helfen können:

https://selbstwerdung.org/

https://www.motivationscoach.org

Eine Idee für einen verrückten Lebensentwurf:

https://www.wohnungskaninchen.de

 

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hebt euch ggf. von diesem „Amazon-Ego“ ab! Man liest in letzter Zeit so viel von Insolvenzen, Menschen, die sterben (wie leider mein Opa auch) – und von aktuellen Tendenzen in der Politik fühlt man sich provoziert, da alles so gestellt wirkt wie in einem altmodischen Polizei-Demo-Film. 

Auch ich hatte mal einen Chef, der im Spaß bloß gesagt hatte: „Aber die Partei x“ (es handelte sich um die Grünen) können Sie doch nicht wählen.“

Wenn ein Reinhold Würth sich von seinen Mitarbeitern kein Wählen einer rechten Partei wünscht, dann ist das legitim, finde ich. Auch von diesem Unternehmer liest man, er würde DE den Rücken kehren wegen ungerechter Behandlung beim Finanzamt.

Auf jeden Fall ist es gut, dass dieser Unternehmer Ausländer schätzt – auch, wenn diese sich auch weiterbilden können in die unterschiedlichsten Richtungen – diese Möglichkeit sollte jedem ehrgeizigen Menschen offengehalten werden.

Mir wurde in München auch so eine Art „Amazon-Ego“ meiner selbst präsentiert: Das war aber eine Krankenversicherung, die bereits durch einen Login versuchte, „mich“ zu hacken.

Wichtig ist: Hebe dich von diesem „Amazon-Ego“ ab! Meine alte Krankenversicherung war auch Partner von Amazon – in ganz anderen Rollen.

Ich persönlich hatte bei keiner Affiliate-Plattform so richtig Erfolg – Amazon schnitt da anfangs noch am besten ab. Aber die anderen Plattformen – da ging ich leer aus, sodass ich die Accounts kündigte und schließlich den Affiliate-Gewerbe-Zusatz aus meinem Gewerbebrief rausnahm.

 

Ein interessantes Detail auch für die Staatsanwaltschaft:

Seit Umzug nach Leipzig war mein Amazon.de-Account malwareverseucht, und ich kündigte ihn. Der Amazon.com-Account wurde gehackt, und die beiden Buchtitel unaufgefordert gelöscht. Ich schrieb ihnen einen Brief in die USA, aber ich weinte den Buchtiteln aufgrund ihrer schlechten Verkaufszahlen nicht nach. 

Aber was hat das mit diesem Schrauben-Experten zu tun?

Mir wurde bei meinem alten Amazon-Account ein Teil als die „Schrauben“-Abteilung präsentiert (nicht offensichtlich, sondern gefühlt), die so wirkte, als könnten dort diskriminierte Menschen unterschlupfen.

Ich hatte mit Schrauben auf Amazon überhaupt nichts zu tun (es waren, denke ich, nur Nägel bei den gekauften Sachen dabei).

In manchen Situationen weiß man nicht, welches Verhalten das Richtige ist.

Auf manche Reize darf man gar nicht erst reagieren: Man muss versuchen, sich zu konzentrieren und nach bestem Gewissen Fälle zum Abschluss bringen – auch, wenn die Arbeit wirklich extrem unangenehm ist und man sich beobachtet fühlt.

 

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/wuerth-afd-konjunktur-deutschland-100.html

Lesen Sie zum Thema „Unzufrieden mit Deutschland“ auch

betrieb-ersucht-asyl.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bajuvarisches Animalischsein: „Staatsanwalt zum Betrunkensein“ (Gedicht)

Erst gab es ja schon den „Führerschein zum Betrunkensein“ – eine per Petition an Bundestag gemeldete komplexe Problematik des Führerscheinwesens.

Ein ehemaliger Wirtschaftsinformatik-Lehrer musste so viel reden, dass man direkt animalische bayerische Komponenten sah – nun biete auch ich das zum Erquicken manchermanns Lebens.

Betrachtet er gedanklich seine Fälle, so ein Staatanwalt,

braucht er bestimmt ganz oft nen Sekt im Kühlschrank prickelnd-kalt.

 

Tipp: Wenn ihr merkt, es kommt zu viel Scheiße bei eurer Fallbearbeitung raus, dann nutzt doch auch Bundestag.de etc. (und das gehört besser reguliert, dass sie da nicht irgendeine nicht erlaubte Zensur sinnvoller Petitionen begehen können).

Ich rate zur Einmischung des Auslands in solchen Fällen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bei Ermittlung hat irgendein System viel größeren Schaden angerichtet, als es der erfolglose Tatversuch einer Person gewesen ist (Gedicht)

Auf Münchner Straße mal von einer in Oberbayern nicht gelungenen Vergewaltigung erzählt – den Eltern (nicht jedermann).

Der Täter wär attraktiv gewesen – im Nachhinein hätte man noch das Gelingen seiner Tat bevorzugt als das, was später in Schwabing kam.

Die Pharma muss sich bewusst werden, dass ihr Vergewaltigungs-Potenzial viel schlimmer ist (welcher geistig-psychisch gesunde Arzt oder sonstiges medizinisches Personal kann sich dazu aufraffen?,

als man sich fühlt selbst bei Sex ohne akute Lust – dies zu vergegenwärtigen ist enorm wichtig, denn der entstehende Image- und gesundheitliche Schaden durch Pharma-Nötigungen – durch darauf folgende Klagen zu bestrafen... Im Nachhinein hätte man (hätte man auswählen können) den Blonden locker drübergelassen.

 

Und wie unattraktiv steht dann der erlernte Erstberuf durch diese ganzen Sachen da? Man hätte ein einfaches „Nein“ akzeptieren müssen und dass man sich eben vor vielen Jahren mit Kuchen von einer Kanzlei verabschiedete.

Mit Zwangsmaßnahmen erreicht man nur eine wesentliche Verschlimmerung und wird schließlich total gedemütigt als Staat.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Amokläufer-Status von Vereinfachungs-Fanatikern, die nicht weit genug denken und dann mit ganz vielen Klagen konfrontiert sind

Wer Bescheide ohne Rechtsmittel erstellt,
den Amokläufer-Status er erhält.
Bei Vereinfachungen werden die falschen Leute erpresst – wie sie auch heißen.
Also investiert genügend Zeit sowie Recherche in Fälle – Geheimtipps sich meist als falsch erweisen.

Zum Amokläufer-Status gehört auch das Vorzeigen irgendwelcher Medikamente, die Akademiker angeblich nehmen (damit sich der Realschul-Abgänger das besser vorstellen kann). Dies entspricht aber in der Praxis Völkermord.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Prioritäten setzen bei der Fallbearbeitung: Ursächlich Freistaat Bayern sowie USA, später auf diesem Fehlergerüst basierend Sachsen (Gedicht)

(Wenn man sich in Bundeswehr-Denken reinversetzen soll: „Du miaust – vielleicht aufgrund der Kacke, die du in deinem Arsch spürst, du Katz!“

Wahrscheinlich hat irgendeine Gesichtserkennungs-Studie unsren Kater Konstantin miterfasst.

Als Nicht-Fahrer stellt man sich jemanden wie Herrn Damm vor wie ne sich den Po ausschleckende Mieze.

Da er beim D-Mark-Zeichen (Bundeswehr) rauskommt, muss der sächsische Staatsanwalt wohl zu viel Alkohol konsumieren – doch ich bin keine Person, die andere gern trieze.

Die Reihenfolge der Fallbearbeitungen – das müsst ihr selbst wissen (vielleicht sieht sich einer alle meine 7 Klagen und eingereichten Strafanzeigen an?)

Tut eurer Gesundheit und dem Weltfrieden was Gutes und guckt, wer (wohl ursächlich Freistaat Bayern sowie USA) zuständig für den kompletten Fall sein kann.

Trump war der Mann mit den Zwiebelaugen, die aber gern auch bei mir rauskommen („nicht bei der Bundeswehr gewesen“- /“kein Körpernah-Status“-Stempel).

Ich muss das jetzt wohl schreiben, damit ich nicht mit einem Berufsfahrer verwechselt werde, der angedeutet „als Kind geschüttelt“ wurde (dann braucht man stundenlange Straßengänge, die aber auch sonst gut für die Figur sind).

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Horizontal“-Unterstellungen (wohl aus staatlichen IT-Problemen heraus) – der beiläufig etwas mitkriegende dauerlauschende Staatsdiener, der die Eltern (auch mal im Staatsdienst) kannte

Wie entwickeln sich unsre Kinder?

In den 80ern, 90ern erlebten sie gemeinsam Sommer, Winter.

Spannend ist’s, wie’s ihnen später geht:

Das Schicksal kann unterschiedlich sein: Vollzeit- oder Teilzeitjob, jemand der den ganzen Tag nutzt und solche, die PC spielen oder sich hinlegen von früh bis spät. „Horizontal“-Unterstellungen (wohl aus staatlichen IT-Problemen heraus) – der beiläufig etwas mitkriegende dauerlauschende Staatsdiener, der die Eltern (auch mal im Staatsdienst) kannte weiterlesen