Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Schau mal, jetzt hat sie einen Keks gegessen!“ – ähnlich skeptisch wie der Beamte in einem Landtag wird eine 7-fach-Klägerin beäugt (Gedicht)

Man ist skeptisch bei nem solchen Objekt:

Wie kann man so leben – viele anderen wär’n in so ner Situation aufgrund mangelnder Klagelust verreckt!

Sehen irgendwelche Bots dann zu – nicht die schlankste ist sie schon,

doch darum geht’s dem Menschen in ner solchen Situation halt nicht: Lieber ein Keks mehr und dafür wohlfühlen zur Nervenkitzel-Situation.

 

Schräg wirkt das Sachsen, wenn bayerische Rattenschwänze unter der Erde wütend und ausgegraben werden…

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wie sich dieses Deutschland präsentiert – es mag früher schon skurril gewirkt haben, doch wenn alles schmierig rüberkommt wie von einem, der dich zu offensichtlich über den Tisch ziehen will

Was gibt’s Neues in Richtung: „Versuchen wir, sie „betroffen“ zu machen!“ (Ergänzung vom 17.06.24)

Ähnlich merkwürdig wie das Finanzamt, dessen Elster sich an der Stelle mit den Corona-Hilfen bei mir immer aufhängte (ich bezog solche nicht), wirkt auf mich die heute erhaltene E-Mail von einem Geld versprechenden Anbieter für „Post-Corona-Opfer“ (und ein solches bin ich jedenfalls nicht – ich habe von Corona sogar auftragsmäßig eher profitiert): https://www.wertpapier-forum.de/topic/5444-fid-verlagnur-unseri%C3%B6ser-m%C3%BCll/

***

Noch eine Ergänzung, wie der Gesetzgeber bedürftigen, da auf Gerichtsurteile wartende Personen (und da mögen eben auch noch andere sein, die noch gar keine Klage einlegen konnten) mit brutalen Mitteln schlägt:

Damit Sie nicht einfach als „eingetragen“ gewertet werden: Organspende widersprechen – ohne Arzt (einfach mit Internet-PDF-Download)!

Ich habe das so gemacht:

https://www.organspende-info.de/organspendeausweis-download-und-bestellen/

Mittels dieser Eigeninitiative ist man fein raus.

+++

Rentenversicherungspflicht

Klar will man gern in die Rentenkasse einzahlen – doch was tun, wenn man keine Antworten auf E-Mails erhalten hat (aufgrund zahlreicher Klagebedarfe), diese Klagen nun eingelegt hat und auf das Geld wartet? Ich habe heute ein Gedicht dazu geschrieben:

Nicht im falschen Moment faul sein: auf 2001 gestellt arbeiten – und es geht doch, da das Jahr deinen Körper darstellen soll (Gedicht)

 

 

Ergänzung: Manchmal hat man bei Leuten den Eindruck, sie würden den Eindruck verspüren, sich in irgendeinem Bereich „betroffen“ präsentieren zu müssen. Ich habe (ich war aber auch noch nie wirklich reich) noch nie etwas mit Aktien gemacht – für mich fällt das in den Bereich der „Spielsucht“.

https://www.welt.de/finanzen/article246097096/Aktien-fuer-Anfaenger-Tipps-zu-Aktien-ETFs-Vermoegensaufbau-fuer-Anfaenger.html

 

Russland und Scholz… Empfehlungen aus Ratgebern/von Beratern befolgen – wenn man zu viele eigene Probleme nicht gelöst hat, wird das besonders schmierig wirken.

Friedensgespräch mit einem Land – doch überzeugt das eigene des Redners behördlich nicht mit Kompetenz. Macht die Realität nüchtern erträglich (mit Klagebearbeitungen)

Jocados Postfach war in der letzten Zeit gefüllt mit Betrugsversuchen – nach dem Motto: „Wie kann man diese Person „betroffen“ kriegen?“

  • Phishing-E-Mails von solchen, die Banken nachahmten – und ein unaufmerksames Finanzamt hätte darauf reinfallen können (bei keiner der Banken hatte ich ein Konto)
  • Außerdem kamen immer wieder Angebote per Telefon und E-Mail, bei denen versucht wurde, mich in etwas unseriöses zu verwickeln: Erneuter Kircheneintritt war erwünscht mit Spende von einer Frau, die schwer krank im Hospital lag; mehrere Versuche, mich über irgendwelche Mittel erneut zur Amazon-Kundin zu machen (aber 1. bin ich 7-fache Klägerin und 2. muss man nach diesen ganzen Nullrunden als Affiliate erst einmal eine längere Pause einlegen). Und zudem wollte ich eben anderen Firmen auch Kooperationschancen geben (aber eben nicht als „Affiliate“, den man so leicht als eine „dumme Person“ darstellen kann, indem er nicht bezahlt wird.
  • Dann war noch ein Brief von einer Lotterie, die versuchte, wie eine Behörde zu wirken und altmodisch rüberkam (der Brief landete im Altpapier).
  • Was ebenfalls auffiel: Das Jobcenter wandte sich trotz Vollständigkeit meiner Antragsunterlagen an die Wohngeldstelle. Dieser teilte ich mit, dass das natürlich keinen Sinn mache, alles doppelt zu tun. Ich gab der Wohngeldstelle ausreichend Infos zu meiner Situation.

Auf mich wirkt das alles, als hätte jemand nachweisen wollen, dass ich

unseriös

oder dumm wäre

Aber beides ist eben nicht der Fall.

Auch habe ich neulich, als ich ein Kreditkartenangebot erhielt, den Anbieter vorgewarnt, dass ich momentan in 7 Klagen verstrickt sei und kein Einkommen hätte. Als ich keine Antwort nach ein paar Tagen erhielt, füllte ich den Antrag aus, und der Kreditkartenantrag wurde abgelehnt.

Ich dachte mir, diese Sachen schreibe ich heute noch, bevor wir uns Hühnchen mit Knödeln reinziehen, damit andere die richtige Situations-Intuition haben (bzw. einen Tipp von meiner Seite bekommen).

Wenn Leute, die es früher gewöhnt, waren am FS einer Person anzudocken, plötzlich am Popoloch dieses Menschen rauskommen – und dies hat er nun mal zu Recht!

Wenn Leute versuchen, irgendjemanden, bei dem man (bei sinnvollerer Gesetzgebungsgestaltung) nur den Führerschein hätte nehmen können, als Gesamtperson „betroffen“ darzustellen, fallen sie auf die Schnauze, wenn die Person dann zu klug ist.

Neulich hat eine Autovermietung ohne Impressum versucht, zahlreiche Spam-Kommentare auf meinen Websites unterzubringen, und ich schrieb sie an, ob das ihre Absicht gewesen wäre (vielleicht haben sie ja irgendeinen minderwertigen SEO-Bot nicht im Griff).

Und der Gipfel: Man hofft darauf, dass sich die Person dann zu fein dafür ist, zu ihrem Arschloch zu stehen. Manche würden da vielleicht lieber sterben. Aber ich habe nichts, wofür ich mich schäme.

Und ein Arschloch bin ich keines, denn ich habe immer mit allen ehrlich kommuniziert und Bescheid gegeben, wenn ich etwas nicht mochte.

Eine Anekdote noch, falls BMW darauf gewartet hat („aus solchen Perspektiven haben Sie die Automarke noch nie gesehen“)…

Mein Exfreund, der mal mit solchen Autoteilen in der Fabrik zu tun hatte vor vielen Jahren, sollte mir eine Scheibletten-Scheibe aus der Folie lösen. Er tat dies mit öligen Händen und ungeschickt, sodass die Scheiblette zu sehr zerkrümelte und man den ölbefleckten Käse schließlich nicht mehr essen wollte. Aber da wir beide damals Humor hatten…

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn der Deutschland-Fan weinen muss. Also tut euer Bestes bei Klagebearbeitung! (Gedicht)

Wie manches heutzutage noch „legal“ ist – und gleichzeitig werden Hocolaust-Denkmäler gepflegt, besucht…

Diese Ausstellung mag noch ein harmloses Beispiel sein: https://www.spiegel.de/panorama/kunsthalle-in-osnabrueck-cdu-fordert-schliessung-von-kunstausstellung-a-10b9f939-ae84-46eb-986a-979fe0e20658?dicbo=v2-MvyswxD#ref=recom-outbrain

Mich schockiert es, wie lange deutsche Behörden bedürftige Menschen, bei denen nicht einmal alle E-Mails aufgrund der zahlreichen Klagebedarfe zustellbar sind, mittels extrem langer Wartezeiten und mangelnder Zivilcourage arm werden lassen und über 1 Jahr hinweg keine Sozialleistungen zahlen, sondern aufwändige Gerichtsverfahren erwarten. Wie sadistisch kann man sein, dann einen Bürgergeldbescheid für 60 € monatlich auszustellen? Aber wenn so etwas passiert, traut man sich auch, die Bundeswehr zu verklagen. (Also Leut: „Solche Personen nicht mal mit der Kneifzange anfassen.“ War es das, was sie wollten?)

Für eine Katze hätte es gereicht im Monat: 60 €-Bürgergeld-Bescheid von Sozialgericht Leipzig für in 5 Fällen klagendes Frauchen

***

Als Kind ist man vielleicht noch so drauf:

„Warum schneidet DE beim Grand Prix so schlecht ab, obwohl die Sänger waren gut zuhauf?“

Wie lieb (ehemalige) Bundeskanzler das Land haben, lesen Sie hier: https://germanist.org/bundeskanzler-co-unnahbarkeit-wenn-sie-denken-das-bringt-etwas-michael-jackson-hat-mir-frueher-auch-nicht-zurueckgeschrieben/

Sieht man zu, wie sie die Nicht-Kläger irgendwo einsperren zu Massen,

kann man dieses Land nur hassen.

 

Wenn der Deutschland-Fan weinen muss. Also tut euer Bestes bei Klagebearbeitung! (Gedicht) weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Rechtsradikal werden“ – wie man vermeiden kann, dass einem eine solche Tendenz unterstellt wird bzw. wie auch die Gesetzgebung selbst ungeschickt ist

Bei der Keyword-Recherche fallen manchen Leuten die verrücktesten Ideen ein, wenn es viel Konkurrenz gibt.

Ähnlich, wie manche Leute in einem Land, in der sich der Drogenhandel als einzige Möglichkeit in einer bestimmten Verwaltungssituation präsentiert (um die Person „betroffen“ zu kriegen), diese Option in Anspruch nehmen, anstatt Klagen einzureichen gegen ungerechte Dinge, versuchen es manche, anderweitig aus der Reihe zu tanzen.

https://selbstwerdung.org/sucht-nicht-gezielt-nach-dingen-fuer-die-ihr-jemanden-hassen-koennt-die-geschichte-von-meinem-alten-in-den-arsch-fassenden-umsatzsteuernnummern-bescheid-trumps-nun-nicht-aufgehendes-geheimrezept/

Mit solchen Sachen (wie sich dann der eine oder andere verhält) will irgendjemand zeigen: „Dieser oder jener hat halt diesen oder jenen Abschluss/oder nicht.“

Natürlich ist das Thema ernst zu nehmen, und man kann Unschuldigen auch leicht Rechtsradikalität unterjubeln

Was heute alles möglich ist: Rechtsradikalität scheinbar unabsichtlich (da man nicht alle Zeitungen lesen kann) wie im Reagenzglas züchten – und diesem Umstand entgegenwirken Was ist der Königsweg für den Nachzug (dabei geht es um die Integration z. B. von Afrikanern in Deutschland)?

Wie man klagen kann (ich bin da ja kein Profi, aber Germanistin. Und die Kunst, rational zu bleiben, ist wichtig, um so etwas durchzuziehen)

Jocados „juristisches Sabbatical“ – neueste aus Wartezeiten heraus entstandene Aktion: Schadenersatzforderung an Verwaltungsgericht Bayern wegen Heiratsunfähigkeit

Exkurs: Damit Leute nicht ungewollt „rechtsradikal“ werden

„Betroffenheit“ entsteht im Rahmen der Ehegattennachzugs-Gesetzgebung auch bei Angehörigen etwas zu leicht, weshalb ich nun Bundestagspetition eingelegt habe (aufgrund eines Zeit-Überschusses momentan).

Wenn die Ehegattennachzugsgesetzgebung den Weltfrieden stört: Trauscheine und anderes, das Menschen in Angelegenheiten anderer hineinzieht, führt z. B. in Großstädten oft zu Polizei- und Arzt-Gewalt (obwohl in solchen Fällen auch ein sittsames Falllösen auf Papier – mittels mehrerer Klagen – möglich wäre)

Ich bin übrigens nie „rechts“ gewesen, aber natürlich habe auch ich mich früher mit solchen Leuten unterhalten. Wahlmäßig war ich immer grün, später auch Tierschutz-Partei.

Wie Schülern bei Bundesjugendspielen, die schon Anlauf nehmen wollen zum Sprint, so reagieren irgendwelche Polizisten, wenn sie schon die Phrase „Rechtsradikal werden“ hören – aber schon eine Reaktion wäre für zu viele Leute zum Lachen.

Wie man über Teilaspekte der Thematik auch lachen kann

Verunsicherung von Berufsfahrern, die durch Katzen hackbar werden, wenn sich das Frauchen engagieren muss und das auch tut (Gedicht)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Als Zivilist – genervt von inkompetenten Ärzten und Aufzeichnung-Spionage-KI zum „Mörder“ werden

Ergänzungen von 17.06.24

https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de/was-will-uns-ein-solcher-vorfall-lehren-verbot-der-grundrechte-missachtenden-ki-und-anderem-nicht-nachhaltigen-bockmist/
https://www.jocado.de/boese-ki-kuenstliche-intelligenz-hetzt-niemanden-gegen-nette-senioren-auf-gedicht/

Das Prinzip ist einfach: Du suchst nach irgendwelchen Defiziten einer Person. Vielleicht glaubst du, sie wäre paranoid, weil sie so lange nicht mehr mit ihrem Führerschein gefahren ist. Aber warum sollte das so sein? Wer nicht gefahren ist, kann doch nicht paranoid sein, weil er doch nichts falsch gemacht hat?

In den Knast bringen – her mit den Handschellen für die ganz faulen Anwälte und gewissenlosen Ärzte!

Irgendwer muss den Mörder ausleben – also tu ich das mal.

Wenn jemand KI programmiert hat, die Zeitungsartikel auf Schamlippengeruchsbasis programmiert, sodass es kaum neue Zeitungsartikel gibt, weil sich die Person geduscht hat, dann muss man eingreifen.

Jetzt sehen wir mal, was der Deutsche Richterbund zu meinem Klagebündel sagt! Die Klagen alleine dürften reichen, um Handschellen-Einsätze bei Ärzten und manchen Anwälten zu initiieren.

 

Wahrscheinlich soll mit dieser KI – diesem Aufzeichnung-Tool zusätzlich das Legalsein der Software einer US-Firma bestätigt werden, für die ich früher 3 Jahre lang tätig gewesen bin.

Ich beschwerte mich dann darüber, dass die Toolbar nicht konstruktiv gewesen sei. Dann schafften sie diese ab. Bei ihrer Nachfolgefirma gab es Login-Probleme (sie lud mich immer wieder ein).

Nun ja: Menschenrechte haben nun einmal Priorität! Wenn anderen Menschen das nämlich vorgeführt wird und daraufhin zu wenige Leute Lust aufs Weiterleben haben, dann kommen die Petitionen etc. für die Menschenrechte.

https://www.zeit.de/digital/2024-05/kuenstliche-intelligenz-meredith-whittaker-fortschritt-ueberwachung

Meine Petition zum Personalausweis-Wesen (ich habe ja das dunkle Gefühl, ein Ex-Bundeswehrler (und zwar ein bestimmter, über den Wahlbetrug möglich ist) könnte meine Identität über diesen hacken)

Petition 169461

Wortlaut der Petition

Es sollten bei digitalen Verwaltungssachen wie Gerichtskommunikation bei Verfahren ohne Anwaltszwang

auch International Passport als gültige Ausweismöglichkeit zugelassen sein.

Eine digitale Kommunikation ermöglicht die raschere Abwicklung von Verfahren.

Begründung

Wenn jemand nur einen International Passport hat, sollte er nicht extra wegen des Schnickschnacks mit der

zickenden PersonalausweisApp einen Personalausweis beantragen müssen.

Manchen Personen wurde etwa der Personalausweis gestohlen, und sie müssen lange auf die Zahlung von

Sozialleistungen warten, da sie dafür vor Gericht gehen mussten – beispielsweise, weil sie mehrere

Klagebedarfe haben und kein Geld verdienen können.

 

„Mörder“ ist man bereits als geschirrspülende Person, wenn man die ganzen Bakterien abtötet. Das mag bei manchen Auslöser für ein Messi-Syndrom sein, weil sie auf keinen Fall die Bundeswehr unterstützen wollen (auch, wenn diese nur MITprofitiert).

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Knochen sind wohl geruchlos (Gedicht)

Knochen sind wohl geruchlos, wenn deine Nase riecht, die Emotion bleibt unbefleckt –

es handelt sich um Körper von Särgen und Erde bedeckt.

Menschen heben sich durch diverse Gerüche von Gebeinen ab.

Wer sich seine Einsamkeit wünscht und zum Arbeiten und Privatleben seine Ruhe haben, aber nicht gleich tot sein will, der nippelt sich von Lästigen ab.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bundeskanzler & Co.: Unnahbarkeit – wenn Sie denken, das bringt etwas? Michael Jackson hat mir früher auch nicht zurückgeschrieben…

Meine E-Mail an den aktuellen „Kanzler“ sehen Sie im Seitenrand. Vorsichtshalber wurde aufgrund der Schauspieler-Eigenschaft dieser Politiker noch der Deutsche Richterbund informiert.

Diese E-Mail schickte ich Herrn Schröder am 8.6. (schon gern ein Zimmer im Bundestag haben wollen, mir nicht antworten und dann noch Party machen)? https://www.welt.de/vermischtes/prominente/article252054668/Es-gibt-nur-ein-Gerhard-Schroeder-Fans-feiern-Altkanzler-in-Lokal.html?source=puerto-reco-2_ABC-V39.1.D_extra_row

Herr Schröder, Sehen Sie sich mal an, wie arm Kläger in Deutschland sind, wenn sie zu wenig Geld für eine Ausreise hatten!

Ein Brief von einer aus dem Homeoffice aus arbeitenden Grünen- und Tierschutzpartei-Wählenden Petition-Einlegerin am Bundestag, die derzeit 5 berechtigte Klagen am Laufen hat und deren Betrieb massiv unter der Gesamtsituation (behördliche Wartezeiten in Armut) leidet.

Lieber Herr Schröder,
seit diesem Jahr bin ich mit diversen eigenen Bundestags-Petitionen aktiv gewesen. Keine einzige davon war erfolgreich. Einige davon haben sie nicht einmal veröffentlicht.
Ich habe mich damals, als Sie Kanzler gewesen sind, nicht besonders für Politik interessiert, aber ich war schon immer in Richtung „Umweltschutz“ geprägt, mir diesem bewusst. So war ich eine Person gewesen – und die bin ich geblieben –, die nicht mit dem Flugzeug fliegt, Autos verschmäht (gekauft habe ich noch nie eines, mehr zur Thematik in meinem

https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de
https://fs-abgabe-freiwillig.de
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-kaempft-vor-gericht-um-sein-buero-und-verliert-erneut-a-fd9cf308-60ca-42d7-abe2-5d1acaa002b2?dicbo=v2-B0DhFvl

Was habe ich derzeit spannendes (auch) für Sie am Bundestag?

Pet 1-20-12-9211-030489 – Weitere Infos zum Führerscheinwesen (manches kann nur jemand machen, der den Lappen freiwillig rausgerückt hat ohne Unfälle)

Ebenfalls ganz brisant für die „Zurechnungsfähigkeit“ der BRD finde ich meine Petition zum Thema: „Den Partner sollte man bei Betrieben zwingend rauslassen“.

 

Mit freundlichen Grüßen
Joana Dörfler
Jocado Einzelunternehmen
https://www.jocado.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sich der eigenen Nationalität besinnen und dabei zurechnungsfähig wirken – manchmal sind Menschen dazu genötigt, selbstverständliche Dinge zu erwähnen. Wann das passieren kann?

Selbstverständliche Dinge müssen – evtl. von anderen Personen – erwähnt werden, damit sie von jemandem nicht übersehen werden. Wenn jemand beispielsweise in einer stressigen Abschlussphase eines Studiums oder einer Fortbildung ist und alles vergisst, zählen auch Sachen wie

  • Wohnung ausmisten
  • Rasieren
  • Alte Briefe ausmisten

Man soll sich also auf die Staatsangehörigkeit besinnen, da man sonst von irgendjemandem im Ausland zu den Ausländern gezählt wird, wenn es zu viele juristische Probleme gibt:

Ein Student hatte in seinem Studium nie die Gelegenheiten, juristischen Problemen auf den Leim zu gehen (irgendein Anwalt von früher spürt das aber durch, dass das vernachlässigt wurde).

Auch scheint man selbstverständliche andere Sachen äußern zu müssen:

Festanstellung: „Ich möchte das halt nicht.“

Fernreise: „Ich möchte das halt nicht.“

und sonst irgendwelche Sachen wie Führerschein, Auto…

Rauchen: „Ich möchte das halt nicht.“

 

Viele Sachen sind organisatorisch nicht umsetzbar. So ist es normal, dass in manchen Lebensbereichen Chaos herrscht – etwa, wenn der Mann dann noch mit dem Ausländeramt zu tun hat und man BAföG-Empfänger gewesen ist, freiberuflich mit den USA zu tun hatte…

 

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die eingebildete CDU/CSU, für die ich mal als Studentin 1 Monat aushilfsweise im Landtagsamt Bayern gejobbt habe…

Die eingebildete CDU/CSU, für die ich mal als Studentin 1 Monat aushilfsweise im Landtagsamt Bayern gejobbt habe…
Ich war nach meinem 2. Studiensemester nicht mehr bei den erneuten Bewerbern dabei (und war damals eh bloß zum Erfahrungen- und Einblickesammeln da), habe immer Grün gewählt und bin authentisch.
Im Einspruchsverfahren vor dem Finanzamt Leipzig habe ich im Rahmen einer langen Diskussion auch diese alte Position erwähnt. Aber es war offensichtlich, dass sich die Inhaberin von einem Betrieb wie meinem mit Projekten wie „Weihnachtsgeschenk.digital“ (Vorsicht: nicht-kirchlich!) da nicht bewerben würde.

https://www.heise.de/news/Bewerber-Datenbank-CDU-bedauert-Fehler-9764498.html

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nebensächlichkeiten wie TV-Sport werden in Zeitungen in den Vordergrund gerückt – so ist’s auch bei Finanzamts-Dingen (bis man nach Scheidung – oft ist zudem die Abgabe eines nicht genutzten FS erforderlich – all seine Klagen formulieren konnte)

Nebensächlichkeiten wie TV-Sport werden in den Vordergrund gerückt,

wenn das Eingemachte nicht am selben Tag lösbar ist – so werden nicht so viele Leser verrückt.

Bis die wirklich komplizierten Probleme sind gelöst,

es braucht einiges an Wartezeit, die man sinnvoll nutzt und in der man sich motiviert zeigt – nicht etwa döst. Nebensächlichkeiten wie TV-Sport werden in Zeitungen in den Vordergrund gerückt – so ist’s auch bei Finanzamts-Dingen (bis man nach Scheidung – oft ist zudem die Abgabe eines nicht genutzten FS erforderlich – all seine Klagen formulieren konnte) weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn Wehrpflicht für unentbehrlich gehalten wird, dann halte ich mich mit meinem Feedback nicht zurück

So eine Art „Wehrpflicht“ oder ein Rest davon kommt am Schluss dann dauerhaft eh bei Klägern raus (und das liegt dann offensichtlich daran, dass sie sich früher einmal mit Leuten von der Bundeswehr abgegeben haben):

Geburtstagsgeschenk für Herrn Scholz: 7 Probleme mit einer Klappe schlagen – auch für mehr Weltfrieden!

 

https://www.n-tv.de/politik/Wehrbeauftragte-haelt-Pflichtdienst-fuer-unausweichlich-article25016378.html

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wenn ein doofer Kanon entsteht – auch, wenn mehrfach nachgefragt wird: „Ich ändere meine Meinung nicht. Dann müssen eure Selbstanzeigen erforderlich sein.“

Ein Mann – er mag ein alter Beamter sein – erweist sich als Schelm.

Eigentlich war seine Rente geplant, und er hat auf Gutes gehofft: Wohlstand, alles würde sich regeln von seym.

Wenn das jedoch nicht so ist, und die Leute die selbe Frage erneut stellen,

dann muss noch einmal deutlich gesagt werden: Leute stehen nicht zum Spaß vor Gericht oder reichen Strafanzeigen ein, und ihre Aussagen bleiben dieselben.